Talentmanagement - Entwicklung von Potenzialträgern

 

Gerade vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung wird es für Unternehmen immer wichtiger, Potenzial- und Leistungsträger aus den eigenen Reihen rechtzeitig zu identifizieren und zu entwickeln. Wir unterstützen Sie beim Aufbau eines systematischen Talentmanagements.

Voraussetzungen für Talentmanagement

  • Führungsleitlinien, Tätigkeits- und Funktionsbeschreibungen als Grundlage für Anforderungsprofile
  • Anforderungsprofile für das Management, aus dem Kriterien für die Potenzialträger abgeleitet werden können
  • Auswahlverfahren (strukturiertes Interview, Beobachtungen vor Ort, gemeinsame Durchsprache, Assessment Center etc.)
  • Vorgesetzte und Personalreferenten, die in Beobachtung und Bewertung geschult sind, um die Kandidatenauswahl „objektiver“ zu gestalten
  • Kompetenzentwicklung der Potenzialträger durch Maßnahmen „on the job“ und „off the job“ im Rahmen eines zeitlich begrenzten Talentkreises („Goldfischteich“)
  • Begleitung durch erfahrene Mentoren
  • Ernennung „on the job“ anhand eines definierten Auswahlverfahrens

Development Center – Potenzialanalysen zur gezielten Mitarbeiterentwicklung
Unser Anspruch ist es, Ihnen als Unternehmen und den Teilnehmern ein gleichermaßen professionelles wie menschliches Verfahren zu bieten. Dabei bieten wir folgende Leistungen, die wir sowohl in Gruppen als auch im Einzel-Development Center einsetzen können.

  • Konzeption unternehmensspezifischer Aufgaben
  • Beobachtertraining
  • Beobachterkonferenz
  • Professionelle Moderation und Organisation
  • Feedback und Feedbackgespräch

Zum Download: „Development Center“

Mentoring als begleitende Maßnahme und zum vertikalen Wissenstransfer
Wir unterstützen Sie bei der Einführung eines Mentoring-Systems. Dazu schaffen wir die erforderlichen Rahmenbedingungen, qualifizieren die Mentoren, gestalten den Auftakt und begleiten den Mentoring-Prozess.

Rahmen:

  • Individuelle Betreuung und Entwicklung von Potenzialträgern über einen längeren Zeitraum (verhaltensverändernd)
  • Partnerschaftliche Basis zwischen Mentor und Mentee (Potenzialträger)
  • Auswahl des Mentors erfolgt persönlichkeitsorientiert
  • Unterstützung bei der individuellen Entwicklung und bei Problemen
  • Kontext der Betreuung: Karriere, Netzwerke, Führung, Unternehmen

Merkmale:

  • Intensiver Erfahrungsaustausch zwischen Mentor und Mentee, die sich in regelmäßigen und langfristigen Austauschgesprächen widerspiegeln (Patenkonzept)
  • Basis dieser Gespräche ist ein fundiertes Vertrauensverhältnis – dieser Rahmen wird von beiden Seiten geachtet und respektiert
  • Innerhalb dieses Prozesses investiert ein Mentor Zeit und Know-how in das Wissen und die Fähigkeiten einer anderen Person
  • Der Mentee investiert Engagement und Lernbereitschaft
  • Startunterstützung kann durch erfahrene externe Berater stattfinden

Rolle des Mentors:

  • Konstruktiver Impulsgeber aber auch Berater besonders in schwierigen Situationen
  • Vorbild
  • Beruflicher Unterstützer durch Feedback zu Ideen, Ansichten, Leistung