Fußball – ein Feld kultureller Vielfalt

Die DFL (Deutsche Fußball Liga)/DFB (Deutscher Fußballbund)-Regionalkonferenzen sind interdisziplinäre Veranstaltungen im Rahmen der Umsetzung des Zehnpunkteplans für mehr Sicherheit im Fußball und finden regelmäßig seit 2011 statt. Für jeweils zwei Tage nehmen an diesen Treffen Vertreter der Bundespolizei und der Polizeien der Länder, Veranstaltungs- und Ordnungsdienstleiter sowie Sicherheits- und Fanbeauftragte der Clubs der 1.-3. Liga, teil. Zudem waren Vertreter der Fanprojekte, der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) sowie Mitarbeiter der Veranstalter DFL und DFB unter den Teilnehmern. Das Ziel der Regionalkonferenzen ist es, den Dialog und die Zusammenarbeit dieser vielfältigen Funktionsgruppen so zu fördern, dass das Fußballerlebnis und die Sicherheit von Stadionbesuchern immer weiter verbessert werden kann.

Dieses Jahr standen diese Großgruppenveranstaltungen unter dem Motto „Fußball – Ein Feld kultureller Vielfalt. Zusammenspiel unterschiedlicher Positionen?!“ und wurden von unseren Beratern Eberhard Dittmann und Nico Krombach gemeinsam mit den Organisatoren von DFL und DFB konzipiert und co-moderiert. Es war eine spannende und abwechslungsreiche Veranstaltung unter Einbezug sehr kreativer und innovativer Methoden und austausch-orientierter Formate wie beispielsweise „Open Space“. So konnten die geladenen Funktionsgruppen sich intensiv mit wichtigen Themen und Fragestellungen aus Ihrem Arbeitsalltag rund um den Profifußball auseinandersetzen und ihre Kultur der Zusammenarbeit gemeinsam weiterentwickeln.

Hier finden Sie den Film, den unser Kooperationspartner INVOLVE Media erstellt hat: