„Posten, liken, vernetzen“ – Großgruppenveranstaltungen mit interaktiven IT-Tools

Ganz nach dem Motto: „Bring your own device“ setzen wir im Rahmen unseres Großgruppenkonzepts congress in motion ® nun verstärkt interaktive Technologien ein.

Eine gute und einfache Möglichkeit, Teilnehmer interaktiv an einer Veranstaltung zu beteiligen, bietet das Online-Event-Tool „sli.do“. Sli.do ist eine webbasierte Applikation, welche die Teilnehmer ganz einfach über den Webbrowser aufrufen. Über einen eigens für die Veranstaltung festgelegten Event-Code können die Teilnehmer sich über ihre Smartphones oder Tablets einloggen und damit:

  • an Live-Abstimmungen teilnehmen,
  • Fragen an die Redner / Moderatoren stellen und
  • ihre Eindrücke und Gedanken zur Veranstaltung mit anderen teilen.

Die Ergebnisse werden während der Veranstaltung über eine Präsentationsansicht auf die Leinwand übertragen. Parallel sehen die Teilnehmer auf ihren mobilen Endgeräten immer die aktuellsten Abstimmungen sowie die Fragen bzw. Kommentare zu den jeweiligen Vorträgen. Mit der Möglichkeit Fragen bzw. Kommentare mit einem „like“ zu bewerten, können die Teilnehmer z.B. die für sie wichtigsten Aussagen in der Präsentationsansicht nach oben „voten“. Die meist „geliktesten“ Aussagen werden angezeigt.

Bei Kunden aus der Pharma- und Maschinenbauindustrie haben wir das Tool bereits erfolgreich im Rahmen von Großgruppenveranstaltungen mit 80 bis 200 Teilnehmern eingesetzt. Sli.do wurde hier beispielsweise in den Einstiegsrunden zur Erwartungsabfrage genutzt, so dass gleich zu Beginn ein Stimmungsbild der Teilnehmer eingeholt werden konnte. Darüber hinaus integrierten wir die Funktion „Live-Abstimmung“ in die Vorträge der Redner. Im Anschluss an die Vorträge konnten die Teilnehmer Fragen an die Redner stellen und Kommentare bzw. ihre Gedanken dazu „posten“. Zum Abschluss der Veranstaltungen holten wir Feedback von den Teilnehmern ein.

Beim Einsatz eines solchen Tools sind die rechtlichen Aspekte zu beachten. Hier gilt es, rechtzeitig die Datenschutzbeauftragten sowie den Betriebsrat in die Planung zu involvieren und alle offenen Fragen bezüglich des Einsatzes eines solchen Tools zu klären.

Unsere Erwartungen bezüglich der Teilnehmerbeteiligung über das Tool wurden deutlich übertroffen. Die Teilnehmer akzeptieren das Tool und nutzen die verschiedenen Funktionen, um sich damit zu Wort zu melden. Bei dem Einsatz von sli.do waren wir vor allem erfreut, dass durch die anonymen Fragen und Kommentare die Themen hervortreten, die sich eher unter der Oberfläche befinden. Andererseits besteht durch die Anonymität auch die Gefahr, dass aversive Fragen oder Kommentare gepostet werden. Diese kann jedoch durch eine sensible Moderation gut bewältigt werden. Der Umgang unter den Teilnehmern bleibt unserer Erfahrung nach fair.

Das Potenzial von sli.do kommt insbesondere dann voll zum Tragen, wenn es mit weiteren interaktiven Elementen der Großgruppe gemischt wird. Hier ist die P.f.O. Spezialist für interaktive Großveranstaltungen. Seit 20 Jahren konzipieren und moderieren wir Veranstaltungen für 50 bis 1.500 Teilnehmende. Dafür haben wir das spezielle interaktive Konzept congress in motion ® entwickelt.